kindersegen

mal ganz ehrlich, ich liebe meine beiden kids über alles!

aber manchmal, da bringen sie mich wirklich an meine grenzen. nachdem wir vorerst das gröbste mit unserer grossen überstanden haben und sie sich super im kindergarten eingelebt hat, spielt nun unser kleiner “verrückt”. “mami, ich kann nicht gut laufen” – “mami, ich kann nicht alleine aufstehen” – “mami, ich kann nicht aufhören” – “mami, ich kann dies und das nicht” – “mami, du hörst überhaupt nicht zu” – “mami, ich will dir was sagen, aber ich weiss nicht was” – “mami, mami, mami,…” ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viel nerven so ein kleiner rabauke einem rauben kann, wenn er richtig aufdreht!

wenn ihr jetzt denkt, dass sich der kleine doch nur aufmerksamkeit und ein bisschen nähe ergattern will, muss ich euch enttäuschen. mein kleiner “käfer” ist mir wahnsinnig nahe und ihm fehlt es an nichts, ausser vielleicht an mehr gradlinigkeit von meiner seite!? tja, was soll ich sagen – er ist defnitiv nicht dumm und weiss das auszunutzen. bin ich zu geduldig? lasse ich ihm zuviel durchgehen? was kann ich von einem kind in seinem alter überhaupt schon erwarten, ohne ihn zu überfordern? …?

und während ich so schreibe, wird mir klar, dass es uns alle nicht weiter bringt, wenn ich mir lange den kopf darüber zerbreche; diese “phase” wird wieder vorbei gehen und wir werden das gemeinsam überstehen. in der zwischenzeit werde ich an meiner konsequenten haltung arbeiten und versuchen die beste mutter zu sein, die ich sein kann; denn genau das ist es, was meine beiden verdient haben!











Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

F A C E B O O K
P i N T E R E S T
B E Y O U T i F U L